Dr. med. Florian Brückner

Sportmedizin, Chirotherapie, Naturheilverfahren, Osteopathische Medizin DO DAAO

Chronische Müdigkeit

Viele Menschen klagen vor allem in den Wintermonaten oder im Frühjahr über vermehrte Müdigkeit. Für chronische Müdigkeit gibt es verschiedene Ursachen und dementsprechend auch verschiedene Therapieansätze.

Ein gestörter oder unruhiger Schlaf führt zu mangelnder Erholung und damit zu Müdigkeit im Tagesverlauf. Falsche Ernährung bzw. falsches Essverhalten kann die Verdauung beeinträchtigen. Dies kann zu mangelnder Energiebereitstellung über die Nahrungsaufnahme bzw. zu chronischen Reizerscheinungen bis hin zu unterschwellig ablaufenden Entzündungsbildern des Darmes führen, wodurch dem Körper unbemerkt permanent Energie entzogen wird. Ebenso kann ein gestörtes Darmfloragleichgewicht langfristig solche Symptome auslösen. Ein Mangel an Vitaminen oder Spurenelementen bzw. wichtigen Mineralstoffen kann langfristig eine Schwächung der Stoffwechselfunktionen bewirken und damit den Energiehaushalt beeinträchtigen.

Schließlich kann auch eine Störung im Hormonhaushalt (Schilddrüse, Nebenniere, Zirbeldrüse, Hypophyse) zu Abgeschlagenheit und Müdigkeit führen. Im Winter kommt es aufgrund der veränderten Lichtverhältnisse bei manchen Menschen zu Störungen der Schlafhormonproduktion.

Entsprechend den Unterschiedlichen Ursachen ist eine differenzierte Abklärung und Labordiagnostik sinnvoll. Darauf aufbauend können Wege der speziellen und individuellen Therapie gefunden werden.

Vor allem die Naturheilkunde und andere alternative Behandlungsmethoden bieten hier hervorragende Ansatzpunkte und Alternativen über die kassenärztliche Schulmedizin hinaus. Durch differenzierte Darmfloradiagnostik sind darauf aufbauende, stützende Behandlungen von Ungleichgewichten bzw. spezielle Ernährungsempfehlungen möglich. Aber auch gezielte Anwendungen von Güssen und Waschungen nach Kneipp zeigen gute Wirkungen. Weiterhin gibt es die Möglichkeit über hochdosierte Vitamin- und Spurenelementinfusionen festgestellte Defizite gezielt auszugleichen oder über Eigenbluttherapie eine Stimulation des Stoffwechsels und Vitalisierung der Körperfunktionen zu erzielen.

Bei hormonellen Störungen kann die Naturheilkunde und Alternativmedizin unterstützende Therapieverfahren zur Regeneration der Systeme anbieten.